Ostseebad Binz

Ostseebad Binz 

Binz wurde erstmals im Jahre 1318 urkundlich erwähnt. Damals war es ein kleines Fischerdorf mit dem Namen Byntze. Ab 1860 kamen die ersten Badegäste nach Byntze und 1876 wurde das erste Hotel errichtet. Ab 1884 wurde Binz zum Badeort erklärt.

Die „gut betuchten“ Gäste kamen vorwiegend aus Berlin, somit galt auch die Strandpromenade in Binz als verlängerter Kudamm.

1895 wurde mit dem Bau Bahnstrecke Binz- Putbus begonnen, auf der heute noch der „Rasende Roland“ seine Dienste verrichtet.

Mit dem Beginn der Seebäderdampfschifffahrt zwischen Stettin und Binz bzw. Sassnitz 1896 kam es zu einem Bauboom in Binz. Die Bäderarchitektur die man heute noch an den meisten Häusern und Villen in Binz findet, hatte dort ihren Ursprung. 1908 wurde das Kurhaus Binz im Jugendstil errichtet und bildet den Mittelpunkt der Strandpromenade.

Binz ist zum größten und bekanntesten Seebad auf Rügen herangewachsen. Binz liegt an der Ostküste der Insel Rügen zwischen der Bucht Prorer Wiek und dem Schmachter See. Durch diese geschützte Lage bietet Binz ein sehr mildes Reizklima mit fast 2000 Sonnenstunden im Jahr.

Ostseebad Binz

Bilder von Binz