Insel Rügen

Die Insel Rügen 

Die erste Besiedlung von Rügen kann man durch Funde auf die Zeit etwa 8000v.Chr. datieren. Anhand von Großsteingräbern, die aus der Zeit zwischen 3000-1800 v. Chr. Stammen, erkennt man eine Zunahme der Besiedlung  von Rügen. In den ersten Jahrhunderten nach Chr. verlassen die damaligen Bewohner(Rugier) die Insel. Ab dem 6. Jahrhundert besetzt ein Slawenstamm (Ranen) die Insel. Im Jahr 1630 besetzen die die Schweden die Insel, die um 1815 dann an Preußen fällt. Wilhelm Malte I. (Fürst von Putbus) baute im 19. Jahrhundert  und  legte das erste Seebad in Lauterbach auf Rügen an. Während des Nationalsozialismus begannen 1936 die Bauten für KdF- Seebad Prora. Durch den Beginn des 2. Weltkrieges wurde das Projekt nie fertig gestellt. In der Zwischenzeit werden Teile davon genutzt unter anderem als Museum, Jugendherberge. Heute zählt Rügen über 7 Millionen Übernachtungen im Jahr bei etwa 1,2 Millionen Gästen. Die Insel bietet auf 926 km² Fläche viel Raum zur Erholung vom Alltag.

Zu der Bildergalerie

Bilder von Rügen